29.02.2012 – Zu diesem Ergebnis kommt Dr. Braun, Stuttgart – stellvertretender Leiter des Referats Recht, Forschung beim Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg – in einem in den Sächsischen Verwaltungsblättern 2/2012 veröffentlichten Aufsatz mit dem Titel: “Ist eine Waffenbesitzsteuer zulässig?”
In diesem Aufsatz werden die einzelnen rechtlichen Gesichtspunkte zu den Problemen einer Waffenbesitzsteuer unter eingehender Auseinandersetzung mit den rechtlichen Vorgaben einer kommunalen Aufwandsteuer prägnant und verständlich abgehandelt. Der Deutsche Schützenbund dankt dem Verfasser und dem Richard Boorberg Verlag, Stuttgart, für die freundliche Erlaubnis der Veröffentlichung.

Kompletter Text des Aufsatzes zur Waffenbesitzsteuer